Vereinsheim

SSP SemptSportPub

Pächter: Günther Hirsch
Pretzener Weg 26
85435 Erding

Tel.: +49 8122 – 2 29 25 49
Fax: +49 8122 – 2 29 27 47

Die Öffnungszeiten im SemptSportPub

Montag – Freitag: 16.00 – 23.00 Uhr
Samstag & Sonntag: 10.00 – 23.00 Uhr

Als Sky-Sportsbar besteht die Möglichkeit, alle Spiele der Fußball-Bundesliga, des DFB-Pokals, der Champoins-League und der Europa-League live zu sehen.

Gerne öffnet das SemptSportPub auch zu anderen Zeiten, wenn Sie eine Feier in geschlossener Gesellschaft ausrichten wollen. Bitte nehmen Sie dazu Kontakt zu Günter Hirsch auf – er freut sich auf Ihren Anruf.

Auf Ihren Besuch freut sich der Wirt Günter sowie die SpVgg Altenerding, wobei nicht nur Vereinsmitglieder im SemptSportPub willkommen sind.


Bau des Vereinsheims

Seit Juli 2005 haben die Kicker der SpVgg ein eigenes Vereinsheim

Die Planung und Entstehung des neuen Vereinsheimes

Nach vielen jahrelangen Verhandlungen mit der Stadt Erding und anderen Gremien erfolgte im Jahr 2004 der Startschuss, denn mit dem Spatenstich des damligen Bürgermeisters Karl-Heinz Bauernfeind und dem damaligen Vorstitzenden der SpVgg Reinhold Kunz erfolgte der symbolische Startschuss für die Errichtung des neues Vereinsheimes am Pretzener Weg.

Unter tatkräftiger Unterstützung vieler Freiwilligen machte der Bau schnelle Fortschritte und die Abteilung war sehr stolz auf seine Mitglieder, denn mit großer Leidenschaft und Willenskraft wurde man bei den zahlreichen Arbeiten vorbildlich unterstützt.

Erwähnenswert war vor allem, dass sogar Bürger, die dem Verein nicht einmal als Mitglieder angehören, hier mit Rat und Tat zur Seite standen und dem Verein eine wertvolle Unterstützung waren. Hier möchte sich die Abteilungsleitung auch an dieser Stellte noch einmal herzlich bei den Helfern bedanken.

Dieser Personenkreis darf auf ihre Leistungen sehr stolz sein, denn am Pretzner Weg entstand ein Vereinsheim, das im Umfeld seinesgleichen sucht.

Architekt Sternagel hatte hier auch erstklassige Arbeit geleistet, denn das neue Zuhause der SpVgg darf sowohl optisch als sehr gelungen bezeichnet werden, ist aber auch sehr funktionell eingerichtet, so dass die Kicker der SpVgg hier ein sehr schönes Zuhause vorfinden.

Nach der Fertigstelung der Bodenplatte wurde mit den Arbeiten im Kellergeschoss begonnen und innerhalb kürzester Zeit nahm das Vereinsheim Formen an, wobei sich vor allem die Aktiven die ersten Eindrücke verschaffen konnten, denn in diesen Räumen entstanden die sechs großzügig gestalteten Umkleidekabinen.

Der Sporttrakt im Keller

Nur wenig später ging es mit dem Vereinsheim „nach oben“, denn die Kellerdecke wurde betoniert.

Anschließend wurde das Außenlager in Angriff genommen. Dieser Raum findet heute rege Nutzung, denn neben den Trainingsutensilien finden hier auch Geräte, wie Rasenmäher, Markierungsgeräte, etc. Platz zum Unterstellen.

Sehr großzügig wurde das Außenlager geplant, doch die Zukunft sollte zeigen, dass diese Größe durch seine Berechtigung hatte

Im rasanten Tempo ging der Baufortschritt weiter, schon wenig später entstand das Obergeschoß und bei den Mitgliedern nahm die Vorfreude auf das neue Vereinsheim immer mehr zu.

Das Obergeschoss und die Dachkonstruktion ließen die Vorfreude wachsen

Nachdem das Gebäude in seinen Grundformen fertiggestellt war, begannen der Innenausbau und auch die Fassade wurde in Angriff genommen. Auch hier konnte man auf tatkräftige ehrenamtliche Unterstützung zählen, so dass der Baufortschritt in großen Zügen voranging.

Nachdem der Bau soweit fertiggstellt war, wurde die Fassade in Angriff genommen

Letzendlich standen dann lediglich noch die Arbeiten an den Außenanlagen auf dem Programm, aber der sehr schöne Bau konnte im Juli 2006 seiner Bestimmung übergeben werden. Zwar waren die Arbeiten an den Außenanlagen noch nicht gänzlich abgescchlossen, doch innerhalb kürzester Zeit wurde das neue Vereinsheim am Pretzner Weg errichtet

Die Eröffnungsfeier am 31. Juli 2005

Dieser Tag wird in der Geschichte der SpVgg Altenerding fest verankert bleiben, denn an diesem wunderbaren Sonntag wurde das neue Vereinsheim, dem die SpVgg seit Jahren entgegengefiebert hat, feierlich eröffnet.

Vorstandsmitglied Franz Bauer hat eine wirklich sehr schöne Feier organisiert und die zahlreichen Besucher und Ehrengäste waren sich alle einig, dass hier ein wunderbares Bauwerk entstanden ist, in dem man sich wohlfühlen kann.

Auch der kirchliche Segen durfte natürlich nicht fehlen und der Altenerdinger Pfarrer Ottmar Klein weihte das neue Zuhause der SpVgg ein und bat um göttlichen Segen.

Als Ehrengäste konnte die SpVgg unter anderem Bürgermeister Karl-Heinz Bauernfeind, Landrat Martin Bayersdorfer, BFV-Vertreter Peter Moosmann und auch den Vertreter BLSV Adi Maier begrüßen, die allesamt ans Rednerpult traten und voll des Lobes für die SpVgg waren.

Abteilungsleiter Hans Balbach empfing dann symbolisch den Schlüssel des Vereisnheimes aus den Händen von Archtikt Sternagel, der somit das neue Vereinsheim seiner Bestimmung übergab.